Saisoneröffnung 2018 am EHC in Rosenau FRA

Saisoneröffnung 2018 am EHC in Rosenau FRA

 

Endlich kribbelts wieder: Startlinie! Brachten die vielen Trainingskilometer über den Winter Indoor, im Keller, in der Loipe sowie anderes Begleittraining die erhoffte Performance auf die neue Saison? So oder so: die Saison ist noch ganz jung – gut geht’s los, aber die Highlights warten später…

 

Umso schöner und bemerkenswerter, wenn’s für vereinzelte Teamfahrer schon brutal weit nach vorne reichte. Auf dem einfachen und eher schnellen, flachen Kurs gilt es sehr aufmerksam zu fahren. So waren besonders im Feld der H3 sofort die harten Bandagen zu spüren. Da wird im Spitzenfeld gefightet, gedrückt und gedrängt um jede einzelne Position, um jeden Meter, um jede Sekunde.

 

Wie lief’s den Para-Racern?

 

MH1 – Alain Tuor im 3. Rang (6 Finisher)

 

MH3 – Cornel Villiger im 13. Rang, Nick Fankhauser im 27. Rang (38 Finisher)

 

MH4 – Fabian Recher im 8. Rang, Swen Käser im 16. Rang (20 Finisher)

 

Für die Beurteilung, was die gefahrenen Zeiten dann wert sind benötigt es mehr Infos als die nackten Ränge. So ist die Qualität der Gegner, die gefahrenen Zeiten und der Anteil an Führungsarbeit sehr entscheidend, um die Leistung richtig einschätzen zu können. Und genau so zieht jeder Para-Racer seine Schlüsse, zieht Motivation, zieht Energie für die nächsten zwei Monate Training.

 

Kurzfazit: Gut, gings wieder LOS!!

 

Die nächsten Rennen werden in Verolanuova ITA Ende April und die Österreichtour (Mehretappenrennen) in Schwanenstadt AUT anfangs Mai sein. Und die Kaderfahrer nehmen natürlich am Weltcup zum Start des Mai in Ostende BEL teil. Viel Glück und gute Fahrt.