Weltcup Emmen NED

Weltcup-Finale in Emmen, NED

 

Eine Woche nach den Schweizermeisterschaften ging die Reise fürs Nationalteam weiter zum letzten Weltcup der Saison nach Emmen, Holland. An der SM viele Höhenmeter, so waren’s in Holland die riesige Fläche und die immer wieder eintretenden Regenschauer.

 

Heinz mit Schutzengel im Zeitfahren

Ein verirrter Autolenker stand überraschend auf der Rennstrecke, Heinz musste ausweichen und abbremsen. Schade, dieses Manöver kostete ihn die Silbermedaille. So wars am Schluss ein vierter Rang, eine Sekunde Rückstand zum Dritten und nur zehn zum Zweiten.

 

Die Schweizer
Beni Früh MH1 sicherte sich auch im dritten Rennen einen Podesplatz, 3. Unser Team-Fahrer Alain Tuor beendete auf dem 7. am  auf seiner Seite. Reto Wittwer beendete unzufrieden auf dem 12., Sandra Graf auf dem 4. (Komplette Resultate hier: Zeitfahren).

 

Silber für Graf im Strassenrennen
Der zweite Renntag, wieder sehr bewölkt mit viel Regen nachts. Das liess Sandra Graf eiskalt. Sie fand schnell Unterschlupf in der Spitzengruppe. Dort biss sie sich fest und sprintete zur Silbermedaille.

 

Heinz fuhr ein starkes Race im grössten Kategorienfeld, MH3. Er drückte sehr initiativ auf die Pace, so dass schnell nur noch 7 Fahrer in Front lagen. Die jungen Wilden erwischten den besseren Endsprint, Heinz finishte im 6. Rang. Die Anerkennung der Mitstreiter war ihm sicher, sie wussten sehr wohl: „who is he man“.

 

Weitere Momente im Strassenrennen:

·       Roger Bolliger MC2 (Beinamputiert) sicherte sich sein bestes Weltcupergebnis, finishte im Massensprint auf dem tollen 2. Rang.

·       Alain Tuor MH1 6. Rang

·       Reto Wittwer MH2 11. Rang

 

Zum Abschluss das Team Relay
Eine sehr spannende Art von Staffelrennen mit je drei Fahrern pro Team. Dabei muss jeder Fahrer jeweils 3x eine Runde fahren. Die Teamtaktik begann bereits beim Melden der Startaufstellung. In Emmen gelang dem Schweizer Team hinter den Weltcup-Siegern aus Italien und den Polen der dritte Rang. Und mit Heinz Frei wiederum ein Para-Racing-Team Athlet an entscheidender Stelle.

 

Alle Resultate findest du hier.